START-Stiftung

Stipendien für motivierte, neu zugewanderte Jugendliche

Transparenz

Informationsübersicht für die START Stiftung gGmbH

In Deutschland gibt es für gemeinnützige Organisationen keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten. Die START-Stiftung unterstützt die Initiative Transparente Zivilgesellschaft, ein Bündnis von Akteuren aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft. Getragen wird diese von einem Trägerkreis bestehend aus

  • Transparency Deutschland e.V.
  • Bundesverband deutscher Stiftungen
  • Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen DZI
  • Deutscher Fundraising Verband  
  • Deutscher Spendenrat
  • Maecenata Institut
  • Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen VENRO

Die START-Stiftung veröffentlicht somit die zehn grundlegenden Informationspunkte, die jede zivilrechtliche Organisation, unabhängig von ihrer Rechtsform, Größe und Tätigkeitsbereich, der Öffentlichkeit zugängig machen sollte. Sie orientiert sich an den von der Initiative Transparente Zivilgesellschaft vorgegebenen Kurzübersicht im Berichtsformat:

 

1.     Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

START- Stiftung gGmbH
Friedrichstraße 34
60323 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (69) 300 388 -400
Fax: +49 (69) 300 388 -499
E-Mail: info (at) start-stiftung.de
Web:   www.start-stiftung.de

In 2002 wurde das START-Schülerstipendienprogramm als Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufen. Im Zuge der regionalen Ausweitung des erfolgreichen Programmes wurde die START-Stiftung gGmbH als 100%ige Tochtergesellschaft der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet. Sie ist für die operative Durchführung des Programmes verantwortlich. Gründungsjahr: 2007

2.     Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

Ziele/ Vision:

Die Chance auf Bildung sollte jedem unabhängig von Herkunft und wirtschaftlichem Vermögen ermöglicht werden. Häufig aber erfahren gerade Jugendliche mit Migrationshintergrund eine mehrfache Benachteiligung, die sich neben materieller Umstände auch aus sprachlichen und gesellschaftlichen Barrieren ergeben. START setzt sich für die nachhaltige Integration dieser Schülerinnen und Schüler ein. Über ein gelingendes individuelles Bildungsmanagement unterstützt und verbessert sie deren Aussichten auf einen besseren Bildungsabschluss und gelebte Teilhabe an unserer Gesellschaft. (START-Stiftung)
>> Die Satzung der START-Stiftung.

3.    Angaben zur Steuerbegünstigung

>> Freistellungsbescheid

4.     Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Team
Gremien

5.     Tätigkeitsbericht

Als Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung werden unsere Stiftungsaktivitäten jährlich im Tätigkeitsbericht der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung publiziert. Partner und Interessierte informieren wir quartalsweise über den veröffentlichten Newsletter sowie über unsere Homepage. Darüber hinaus verfügt die START-Stiftung gGmbH über einen testierten Jahresabschluss.  

Service 
Startseite

>> Jahresabschluss - Prüfungsbericht KPMG

6.     Personalstruktur

Neben der Geschäftsleitung untergliedert sich unsere Stiftungsarbeit in vier Verantwortungsbereiche: Bildungsprogramm, Projektorganisation, Partnerbetreuung/Fundraising sowie kaufmännische Abteilung. Zusätzlich werden uns von den Ministerien der einzelnen Bundesländer auf Landesebene agierende KoordinatorInnen zur Betreuung der Stipendiaten vor Ort zur Verfügung gestellt.

Team 

7.     Angaben zur Mittelherkunft

Derzeit wird das Schülerstipendienprogramm zu 2/3 von unserer Muttergesellschaft, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, getragen. Dankbar sind wir insbesondere unseren 120 Partnern (Stiftungen, Unternehmen, Städte und Kommunen, Vereine und Clubs, private Förderer sowie Ministerien), die die Umsetzung des Programmes möglich machen.

Partnerschaft

8.     Angaben zur Mittelverwendung

Im Rahmen der Rechenschaftslegung gegenüber unseren Partnern erstellen wir jährlich einen bundeslandspezifischen Mittelverwendungsnachweis. In diesem sind die anteiligen Kosten der Ausgaben zum Stipendienprogramm dargestellt. Diese beinhalten die Positionen PC-Kosten ca. 3%, Bildungsgeld ca. 24%, Bildungsseminare ca. 22%, Zusatzförderung ca. 10% und Jahrestreffen/Aufnahmezeremonie/Sonstige Veranstaltungen ca. 13%, Regionales Bildungsprogramm ca. 13% und Anteilige Projektkosten ca. 15%. Die Gesamtsumme beläuft sich auf rund 5.000 EUR, d.h. die Kosten für ein Stipendium pro Jahr. Darüber hinaus verfügt die START-Stiftung gGmbH über einen testierten Jahresabschluss.

>> Jahresabschluss – Prüfungsbericht KPMG

9.     Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Die START-Stiftung gGmbH ist als 100%ige Tochterorganisation gesellschaftsrechtlich mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung verbunden.

10.  Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlung mehr als 10 % des  Gesamtjahresbudgets ausmachen.

Im Jahresabschluss sind die zehn größten Zuschussgeber einschließlich der Fördersummen genannt. Es gab bisher keine Einzelspenden, die über 10% der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.

>> Jahresabschluss – Prüfungsbericht KPMG

Ein Projekt der Gemeinnützen Hertie-Stiftung