START-Stiftung

Stipendien für motivierte, neu zugewanderte Jugendliche
19.09.2016

Aufrunden bitte! – für die START Stipendien

Die START-Stiftung wird von der unabhängigen Spendenbewegung DEUTSCHLAND RUNDET AUF gefördert.

Die START-Stiftung wird von der unabhängigen Spendenbewegung DEUTSCHLAND RUNDET AUF gefördert. Kunden können bei teilnehmenden Handelspartnern (u.a. Netto, Penny oder Kaufland) ihre Rechnung an der Kasse um Kleinstbeträge aufrunden. Mit den Spenden werden Schülerstipendien für junge Zuwanderer und Geflüchtete finanziert. DEUTSCHLAND RUNDET AUF hat das Ziel, Armut von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu bekämpfen (www.deutschland-rundet-auf.de). Gesammelt wird für die START Stiftung in den nächsten Wochen bis zu einer Gesamtsumme von 300.000 Euro.

Das seit über zehn Jahren bestehende START-Stipendienprogramm (www.start-stiftung.de) hat sich neu ausgerichtet und fördert nun nicht mehr engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund, sondern fokussiert sich auf neu zugewanderte Jugendliche, die erst sehr kurz in Deutschland leben. Sie werden über zwei Jahren und auf ihrem Weg zu einem qualifizierten Schulabschluss finanziell und ideell durch zahlreiche Bildungsseminare unterstützt.

Die bisherige START-Familie besteht aus 670 aktuellen Stipendiaten und rund 1.700 Alumni. Im Oktober startet der erste Jahrgang mit 275 Stipendiaten mit dem neuen, auf die aktuelle Zuwanderungssituation angepasste Programm.

START ist eine gemeinsame Bildungsinitiative der START-Stiftung – ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – gGmbH. Unterstützt wird sie dabei von über 120 Kooperationspartnern – Stiftungen, Kultusministerien, Kommunen, Privatpersonen, Unternehmen und Vereinen.

Das 2002 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Hessen begonnene START-Schülerstipendienprogramm wird heute insgesamt in 14 Bundesländern (alle außer Bayern und Baden-Württemberg) angeboten. Seit 2007 führt die START-Stiftung gGmbH als Tochtergesellschaft der Hertie-Stiftung das Programm durch. Gefördert werden ab dem Schuljahr 2016/17 motivierte Schüler und Schülerinnen, die maximal seit fünf Jahren in Deutschland leben. Das zweijährige Stipendium beinhaltet eine materielle Förderung, in Form eines Laptops und eines Druckers und eine finanzielle Unterstützung bei Bildungsausgaben. Das Herzstück bildet die ideelle Förderung mit einem breit gefächerten Bildungsprogramm, das die Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikationsfähigkeit sowie Verständnis der modernen Vielfaltsgesellschaft stärkt und die Integration der Jugendlichen in Deutschland fördert. Derzeit profitieren etwa 670 Stipendiaten von START.

 

 

 

Ein Projekt der Gemeinnützen Hertie-Stiftung