START-Stiftung

Stipendien für motivierte, neu zugewanderte Jugendliche

Antworten

Was bietet das START-Stipendium?

Das Stipendium der START-Stiftung unterstützt motivierte Schülerinnen und Schüler, die seit max. 5 Jahren in Deutschland leben, mit finanzieller Unterstützung und einem Bildungsprogramm.

START-Stipendiaten erhalten

  • Seminare, Workshops und Veranstaltungen in den Bereichen Kommunikation, Berufsorientierung Gesellschaft, Persönlichkeitsbildung, Natur und Technik, Musik, Sport, etc.,
  • eine finanzielle Förderung für bildungsrelevante Anschaffungen und Aktivitäten,
  • einen Laptop und Drucker,
  • bei Bedarf ggf. weitere finanzielle Unterstützung, z.B. für Nachhilfe, Studienfahrten, Computer- oder Sprachkurse,
  • Unterstützung bei der schulischen und persönlichen Entwicklung,
  • Beratung für die Studien- und Berufswahl, ein Netzwerk aus jungen Menschen mit Migrationshintergrund und zahlreiche weitere Kontakte, u.a. zu Unternehmen und Studienförderwerken. (zurück) 

Wer kann sich für ein START-Stipendium bewerben?

Für ein START-Stipendium können sich alle motivierten Jugendlichen bewerben, die seit max. 5 Jahren in Deutschland leben und zwischen 14 und 21 Jahre alt sind. Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen sie in einem der 14 deutschen START-Bundesländer (alle außer Bayern und Baden-Württemberg) mindestens die 8. Klasse besuchen und noch mindestens zwei weitere Jahre zur Schule gehen. (Schülerinnen und Schüler aller Schulformen können sich bewerben) Die Bewerbung ist dabei unabhängig von der aktuellen Schulform oder dem angestrebten Abschluss. Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler interessiert und offen sind, sich persönlich und schulisch weiterentwickeln möchten und Verantwortungsbewusstsein für die Gesellschaft zeigen. (zurück) 

Was erwartet START von den Stipendiaten?

Wir erwarten, dass die Stipendiatinnen und Stipendiaten aktiv am START-Programm teilnehmen und dieses für sich und andere nutzen. Pro Schuljahr müssen sie zwei Wochenendseminare und mindestens eine regionale Bildungsveranstaltung besuchen. Im ersten Förderjahr ist zudem das Einführungswochenende verpflichtend. Darüber hinaus müssen sie die finanzielle Förderung einmal im Schulhalbjahr dokumentieren. (zurück)

Was bedeutet für START "persönliche Weiterentwicklung"?

Unter Interesse zur persönlichen Weiterentwicklung verstehen wir das Interesse und die Bereitschaft, Neues zu lernen und motiviert an den eigenen Zielen zu arbeiten. Dabei ist es uns auch wichtig, dass sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten für andere einsetzen möchten bzw. dies schon tun und sich für ihr Umfeld interessieren. Dies kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen, zum Beispiel durch die Übernahme von Aufgaben in der Schule, Gemeinde oder innerhalb der Familie etc. (zurück)

Wie kann ich mich bewerben?

Die Bewerbung wird online auf www.start-bewerbung.de eingereicht. Bewerbungen, die per Post eingereicht werden, können nicht akzeptiert werden. (zurück)

Wie läuft das START-Bewerbungsverfahren ab?

Das START-Bewerbungsverfahren beginnt mit der Abgabe einer schriftlichen Bewerbung, für die man sich hier registrieren muss. Ausführliche Informationen zum Bewerbungsprozess sind hier zu finden.
Für das START-Stipendium kann man sich nur online bewerben. Schriftliche Bewerbungen per Post werden nicht akzeptiert. (zurück)

Welche Fristen muss ich beachten?

Eine Bewerbung für das START-Stipendienprogramm ist immer im Frühjahr möglich. Alle aktuellen Termine und Fristen sind hier zu finden. (zurück)

Warum muss ich eine Einverständniserklärung der Eltern einreichen?

Um den Hintergrund des Bewerbers besser beurteilen zu können, wird in der Bewerbung auch nach persönlichen Daten der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten gefragt. Diese Daten werden nur innerhalb des Auswahlverfahrens verwendet. Damit eine Bewerbung berücksichtigt und bearbeitet werden kann, benötigt die START-Stiftung aus datenschutzrechtlichen Gründen die Einwilligung der Eltern oder anderen Erziehungsberechtigten. Auch volljährige Bewerber müssen eine von diesen Personen unterschriebene Erklärung einreichen, wenn in der Bewerbung Angaben zu ihnen gemacht werden. (zurück)

Muss ich die erhaltene finanzielle Förderung des START-Stipendiums später zurückzahlen?

Nein. Das „Bildungsgeld“, das während der Stipendienzeit ausgezahlt wird, muss später nicht zurückgezahlt werden. Allerdings darf das Geld nur für bildungsrelevante Zwecke ausgegeben werden. Kann dies nicht nachgewiesen werden, muss das falsch ausgegebene Bildungsgeld zurückgezahlt werden. (zurück)

Welche Alternativen habe ich zum START-Stipendium?

Wenn nicht alle Kriterien für eine Bewerbung bei START erfüllt werden, bieten die Seiten www.begabungslotse.de und www.stipendienlotse.de eine Aufstellung alternativer Einrichtungen und Fördermöglichkeiten in den Bereichen Bildung, Forschung und Begabung für unterschiedliche Zielgruppen. (zurück)

Ein Projekt der Gemeinnützen Hertie-Stiftung